The World‘s Number 1 in Sports Retailing.

Antworten der Spezialisten

MIETEN ODER
KAUFEN?

Beide Varianten haben ihre Pluspunkte. Eine Übersicht.

Das spricht fürs Mieten:

Tages-, Wochen- oder Saisonmiete
Immer mehr Kunden entscheiden sich für eine Saisonmiete. Dies hat zahlreiche Vorteile. Jahr für Jahr fährt man mit den neuesten Skimodellen an den Füssen. Die Mietski sind eingestellt und präpariert. Ausserdem ist der Service während der Mietdauer gratis. Feriengäste in den Skigebieten bevorzugen eher die Tages- oder Wochenmiete. Die neuesten Skiequipments sind dem Kunden garantiert. Alle Ski und Snowboards werden nach jeder Miete neu präpariert.

Flexibilität
Man muss sich nicht im Voraus festlegen, kann einen Tag Carvingski mieten, am nächsten Langlaufski und dann noch ein paar Tage freeriden und snowboarden.

Bequemlichkeit
Die Ausrüstung wartet bereits in den Bergen. Das Schleppen, etwa bei einer Reise per Bahn, entfällt. Autofahrer brauchen keinen Skiträger. Zuhause versperren die Ski im Sommer nicht den Keller und man hat mit der Wartung nichts zu tun.

Testen
Mietski sind auch Testski. Man kann beliebig viele Modelle ausprobieren. Sogar am gleichen Tag, bevor man sich zu einem späteren Zeitpunkt für einen allfälligen Kauf entscheidet. In diesem Fall entfallen die Kosten für das Testen.

Kinder
Für Kinder im Wachstum, die fast jährlich eine neue Skilänge brauchen, lohnt sich die Miete finanziell in den meisten Fällen. Der Vorteil: Bei einem späteren Kauf verrechnen die meisten Geschäfte einen Teil der Miete mit dem Kaufpreis.

Sarina Heinrich, Sport Heinrich, Scuol
Sarina Heinrich, Sport Heinrich, Scuol

Das spricht fürs Kaufen:

Vielfahrer
Für echte Fans, die jedes Jahr mindestens eine Woche Skiferien machen und dazu noch an Wochenenden auf der Piste sind, lohnt sich der Kauf.

Stolz
Skibesitzer suchen ihre persönliche Marke aus, die zu ihnen passt. Eigentum hat einen höheren emotionalen Wert als Mietgegenstände.

Finanzen
Wer einen Ski mindestens zwei Jahre fährt, kommt mit einem Kauf in der Regel günstiger weg. Selbst dann, wenn noch ein Service durchgeführt wird.

Helm und Schuhe
Bei den Schuhen lohnt sich der Kauf wegen der optimalen Passform und beim Helm wegen der Sicherheit. Miethelme, die vom Vorgänger zum Beispiel fallen gelassen wurden, schützen nicht mehr optimal.

Zeitlicher Aufwand
An Spitzentagen sind bei der Mietski-Ausgabe morgens Wartezeiten möglich. Zudem ist nicht garantiert, dass der Lieblingsski oder das bevorzugte Snowboard verfügbar ist.

Roger Huber, Voit Sport, Zürich
Roger Huber, Voit Sport, Zürich

Wo mieten?

Bei über 130 Verleihstellen in der Schweiz

Dank eines riesigen Händlernetzes sind die INTERSPORT Kompetenzen in der Vermietung
von Wintersport-Equipment in der ganzen Schweiz flächendeckend verfügbar.

 

Händlernetz der INTERSPORT Schweiz AG

Mieten Sie clever -
mit INTERSPORT Rent:

INTERSPORT Rent

Bei Intersport Rent können Sie jederzeit bequem im Internet reservieren und bezahlen. Besonders attraktiv: Für jede Online-Buchung via www.intersportrent.ch gibt es 10 Prozent Preisrabatt.

Mieten im Skigebiet

Mit über 800 Shops ist Intersport Rent die weltweit führende Vermieterin von Schneesport-Equipment in Topqualität. In der Kategorie «Premium» können alle Skimodelle jederzeit kostenlos durch ein anderes ersetzt werden. Intersport Rent bietet Topmaterial in grosser Auswahl, hohe Sicherheitsstandards, hygienische Skischuhe dank modernstem Trocknungsverfahren sowie eine professionelle Beratung.

Mieten im Unterland

Die meisten Intersport-Fachhändler haben für Sie das richtige Equipment für die Saisonmiete bereit. Der Vorteil: Sie können Jahr für Jahr mit dem neusten Modell auf die Piste. Die Mietski sind fixfertig eingestellt und präpariert. Und der Sportfachhändler ist in der Nähe Ihres Wohnortes.

 

Mietausrüstung

Wählen Sie Ihren Favoriten aus dem vielfältigen Angebot von Intersport Rent. Ob Ski, Snowboard, Skischuhe oder Fun-Geräte, für jeden Anspruch ist etwas passendes vorhanden. Im Mietsortiment PREMIUM befinden sich die neusten Top-Modelle aller bekannten Skimarken. Unter ECONOMY sind Qualitätsski der namhaften Hersteller erhältlich. Einige Standorte führen zusätzlich die Kategorie EXCLUSIVE, für höchste Ansprüche an Image und Performance. Skistöcke sind stets inklusive.

Ski-Typen zum Mieten.

Race-Carver
Darunter versteht man einen renntauglichen Carving-Ski, der dank sehr griffi gen Kanten viel Eigendynamik entwickelt und hohe Tempi zulässt.

Allround-Carver
Er ist universell einsetzbar, ist auch für Einsteiger geeignet und verzeiht technische Fahrfehler viel eher als der Race-Carver.

All-Mountain-Carver
Vereint die Eigenschaften von Race-Carver und Allround-Carver. Ist etwas breiter als der Race-Carver und kann sowohl auf wie auch neben der Piste gefahren werden.

Freestyle-Ski
Ist vorne wie hinten nach oben gebogen. Mit ihnen kann auch rückwärtsgefahren werden.
Eignet sich für Pistentricks und Fahren im Snow-Park.

Freeride-Ski
Passt am besten in den Tiefschnee. Er ist überdurchschnittlich breit und besitzt dadurch eine gute Tragfähigkeit auf losem und weichem Schnee.

Junior-Carver
Sie sind für Fahrer in der geringeren Gewichtsklasse gedacht, in der Regel Kinder und Jugendliche.