Sprache

Verschiedenen Arten von Skijacken

Jede Winterjacke soll warm und trocken halten. Dafür entscheidend ist es, dass sie gut vor Nässe und Kälte schützt. Im Gegensatz zu den Alltags-Winterjacken, kommt bei den Skijacken bzw. Snowboardjacken neben dem Witterungsschutz auch dem Feuchtigkeitsaustausch eine wichtige Rolle zu. Denn wer Ski oder Snowboard fährt betätigt sich aktiv. Die so produzierte Feuchtigkeit soll den Körper möglichst schnell verlassen und den Wärmehaushalt so unterstützen. In unserem Sortiment findest du hochwertige Skijacken, welche dich genau bei diesen Funktionen unterstützen.

Bist du noch unsicher auf was du beim Skijacken Kauf beachten sollst? Wir haben dir in unserm Kaufberater Skijacken einige Hinweise und Tipps zusammengestellt.

Verschiedene Designs bei Skijacken für Damen, Herren und Kinder

Ski- und Snowboardjacken unterscheiden sich zunächst einmal hinsichtlich Alter und Geschlecht. Das schlägt zwar nicht auf die Materialien, dafür aber auf das Jacken-Design durch. Skijacken für Damen zeichnen sich durch einen eigenen Stil aus. Sie sind oft taillierter geschnitten als Skijacken für Herren. Skijacke für Kinder unterscheiden sich nochmals von den Modellen für Erwachsene.

Markenprodukte mit hochwertiger Verarbeitung

INTERSPORT bietet online wie auch in den Fachgeschäften ein breites Sortiment an Wintersport- bzw. Skijacken an. Das Skijackensortiment wird gezielt zusammengestellt, so dass jede/r die passende Jacke zum Skifahren oder Snowboarden findet. Markenprodukt mit solider Verarbeitung aus hochwertigen Materialien stehen bei INTERSPORT im Zentrum.

Skijacken von McKINLEY überzeugen insbesondere durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Welche Skijacke ist die richtige?

Grundsätzlich unterscheidet INTERSPORT zwischen drei Skijacken-Typen: Hardshell-Jacken, Softshell-Jacken und gefütterte Skijacken (auch Isolationsjacken). Gefütterte Isolationsjacken können nochmals in drei Untergruppen unterteilt werden: Daunenjacken, Primaloft- und Thinsulate-Jacken. Im Fall von Skijacken ist die isolierende Schicht (Daune, Primaloft oder Thinsulate) von einem Obermaterial gegen die Witterung geschützt. Für sportlich intensivere Aktivitäten wie das Tourengehen bieten Hardshell- oder Softshelljacken bessere Atmungsfähigkeit und Bewegungsfreiheit. Gefütterte Skijacken sind besonders für Pistenskifahrer/innen interessant, weil sie durch das Stop-and-Go auf eine Skijacke angewiesen sind, die warm hält (in den „Stop-Phasen“ wie beispielsweise dem Anstehen an Liften) und zugleich atmungsaktiv ist (in „Go-Phasen“ wie dem aktiven Skifahren). Die Grenzen sind aber lange nicht mehr so hart zu ziehen. Hardshell- und Softshelljacken können bei entsprechender Witterung und den passenden Mid- und Baselayerschichten auch auf der Piste getragen werden.

Weitere Eigenschaften und Funktionen, welche du beim Skijacken-Kauf beachten solltest findest du bei uns im Kaufberater Skijacken.