Trail-Running - Meditation für Fortgeschrittene

Tipps
Datum 24.09.2020
Lesezeit 3min
Autorin Silvia Nüesch | mountain-running.ch

"Einmal in die Natur eingetaucht, will man meist auch gar nicht mehr so schnell zurück. "

Wer gerne abseits der breiten Pfade unterwegs ist und Trails liebt, kennt es: Weit in den Tälern hinten und ganz oben gibt’s meist keinen Handy-Empfang. Die Verbindung ist dann eine ganz andere. Und vielleicht macht genau diese die Faszination das Trail-Running aus.

Laufen und dabei ganz bei sich selbst sein? Beim Trail-Running ist dieser Wunsch Pflicht. Ansonsten droht Verletzungsgefahr. Aber das sollte auch kein Problem sein. Einmal in die Natur eingetaucht und ganz im Jetzt und Hier angekommen, will man meist auch gar nicht mehr so schnell zurück. Denn Trail-Running ist viel mehr als nur über Stock und Stein rennen, es ist ein intensives Erlebnis für alle Sinne. Ein Erlebnis, das den Alltag relativiert und innere Ruhe schenkt. Es ist Meditation für Fortgeschrittene.

Grundkondition machts leichter

Voraussetzung fürs Trail-Running ist eine gewisse Grundkondition, Laufschuhe mit gutem Profil sowie ein Trailrucksack mit Wasserbeutel und etwas Verpflegung für unterwegs. Ich packe zudem meist noch eine Regenjacke mit ein, denn in den Bergen kann sich das Wetter abrupt verändern. Evtl. ist noch das Ersatz-Shirt mit dabei, falls man mal einen längeren Halt einlegt. Damit ist dann aber die Freiheit beim Laufen nahezu grenzenlos. Und genau diese Freiheit liebe ich an meinen Freestyle-Touren. Keine festgesteckten Rundkurse, keine Blicke auf die Sportuhr, ob die Geschwindigkeit stimmt und keine Vergleiche mit anderen Trainings. Das Laufen in der freien Natur ist immer anders, es zählen andere Gesetze.

Loslassen und eintauchen

Wer einmal erlebt hat, wie es ist, auf einem schmalen Pfad entlang eines Berggrats zu laufen, die Kraft der Natur zu spüren und den Blick übers Tal schweifen zu lassen, der wird das wieder und wieder erleben wollen. Ganz egal wie anstrengend der Aufstieg war und ganz egal wie viele Male man dabei ans Umkehren dachte. Oben angekommen, ist das vergessen. Und wer sich ganz darauf einlässt, der wird danach mit müden Beinen aber freiem Kopf nach Hause zurückkehren.

Zur Autorin
Silvia Nüesch ist eine erfahrene Läuferin. Seit über 15 Jahren ist der Laufsport nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken. Egal ob Halbmarathon- oder Marathondistanzen, ob Strasse oder Trails - Silvia ist überall zu Hause. Inzwischen gibt Silvia ihre Lauferfahrungen selber aktiv weiter. Unter mountain-running.ch führt sie regelmässig Laufworkshops durch. Für INTERSPORT testet Silvia regelmässig neue Laufprodukte und inspiriert alle Laufinteressierten mit ihren Erlebnisberichten.