«Ein grandioser Skitourentag»

Erlebnisbericht von Vicky



... fängt bei dir selber an.

Ein grandioser Skitourentag hat von allem etwas. Sonnenschein, Pulverschnee auf den Abfahrten, gute Gesellschaft, eine leckere Einkehr. All das gehört dazu, aber vor allem fängt ein grandioser Skitourentag bei dir selber an.

Er beginnt mit Vorfreude, mit Spannung und vor allem mit der richtigen Planung. Dazu gehört nicht nur das wann und wo, sondern auch der Blick auf die Wetterlage und die Schneeverhältnisse. Eine erfolgreiche Skitour hat manchmal auch mit Verzicht zu tun. Mit gesunder Selbsteinschätzung und guter Ausrüstung.

Must-haves im Rucksack

Es gibt ein paar Dinge, die du auf jeder Skitour dabei haben solltest:
  • LVS-System, Schaufel und Sonde
  • Navigationsmaterial (Karte, GPS-Gerät o.ä.)
  • Wärmende Kleidung und wasser- sowie winddichte Jacke
  • Erste-Hilfe-Set mit Rettungsdecke
  • Warmes Getränk und Picknick
  • Zusätzliche Handschuhe
  • Sonnenbrille, Skibrille, Sonnenschutz
  • Helm und Mütze/Stirnband
  • Mobiltelefon
Du merkst schon, beim Skitourengehen ist der Rucksack schnell voll. Trotzdem ist dieses Material Pflicht, auch bei vermeintlich einfachen Touren und auch, wenn du gerade erst in den Sport einsteigst. Das meiste kannst du dir – genau wie Tourenski mit Bindung, Felle, Stöcke und Schuhe – bei einem Fachhändler oder im Skiverleih ausleihen. Am besten machst du das schon am Tag vorher.
 
 
 
 

Tourenplanung ist das A und O

Informiere dich vor der Tour gut über die Route und den Schwierigkeitsgrad. Schau dir an, welche Neigungen du dir in der Abfahrt zutraust und denk auch daran, wer dich begleitet. Bist du selbst Einsteiger oder hast du Anfänger dabei? Dann wähle lieber eine kürzere Route mit einigen einfachen Abfahrten, denn ein gelungener Tourentag hat nicht unbedingt etwas mit der zurückgelegten Distanz oder der Geschwindigkeit auf der Abfahrt zu tun.

Ein gelungener Skitourentag kann dich auch neben einer Piste hoch und auf der Piste wieder hinab geführt haben. Ein Skitourentag ist immer eine Mischung. Eine Mischung aus dem Adrenalinkick der Abfahrt und der Freude an brennenden Oberschenkeln im Aufstieg. Er zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht und hinterlässt ein Gefühl aus Begeisterung und Stolz. Ein Gefühl, über dich selbst hinausgewachsen zu sein.

Tourentipps für Einsteiger

Seeberg im Naturpark Diemtigtal – für Einsteiger
Zum Seeberg im Naturpark Diemtigtal führt ein breiter Wanderweg, der bei Skitourengängern sehr beliebt ist. Die Route flacht an einigen Stellen zwar deutlich ab, dennoch sind vom Seeberg aus, je nach Routenwahl vor Ort, zwei bis drei sehr schöne und einfache Abfahrten möglich. Ideal für die ersten Tourenerfahrungen abseits der Pisten.

Von der Wallbachschlucht auf den Betelberg – mit Pistenabfahrt
An der Lenk im Simmental gibt es einige schöne Routen auf den Betelberg. Wer den Anstieg durch die Wallbachschlucht wählt muss viel wandern und seine Skier tragen, wird aber mit einer zauberhaften Route durch den Wald belohnt. Die genussvolle Abfahrt vom Betelberg führt über einfache Pisten bis zurück ins Tal.

Zur Scheidegg im schönen Bündnerland – Traumaussicht und sanfte Abfahrten
Vom Ortskern Arosa den Wanderwegen Richtung Scheidegg folgen. Immer wieder kann man hier im Aufstieg zwischen Wanderweg und sanften Hügeln wählen, die auch für Einsteiger wunderbar machbar sind. Auf der Scheidegg werden Skitourengänger mit einem traumhaften Panorama belohnt, bevor es an die einfachen Abfahrten abseits der Skipisten geht. Wer möchte kann für das letzte Teilstück die Talabfahrt bis Arosa nutzen.

Weitere Berichte von Vicky:

zur Übersicht