Potential zum Lieblingsstück

Es gibt sie ja, diese Lieblingsstücke. Diese Shirts, Jacken, Hosen, die einfach unersetzlich scheinen. Und dann muss man sich irgendwann eingestehen: Dieses Teil, das ich mir vor Jahren gegönnt habe, dieses Teil, das sich als echter Glücksgriff entpuppt hat, dieses Teil ist einfach nicht mehr zu retten. Egal wie oft ich noch probiere es zu nähen, der Stoff ist durch viele Bergabenteuer dünn und aufgeraut. Vielleicht besteht es aus mehr Flicken als aus echtem Material. Irgendwann ist der Zeitpunkt da, um Abschied zu nehmen. Ich habe ein paar solcher Kleidungsstücke, die mir unersetzlich scheinen. Aber in der neuen McKINLEY-Kollektion gibts definItiv einige Exemplare mit Potential zum neuen Lieblingsstück.

Für Kaffee-Fans

Eins von diesen neuen Lieblingsstücken ist die blaue Tambuk Jacke. Die Zip-Jacke ist aus einem leichten, dünnen und vor allem recycelten Material. Bei der sogenannte S.Café-Technologie wird das Material mit recyceltem Kaffeesatz behandelt – das schützt vor unangenehmer Geruchsentwicklung und sorgt für einen schnelltrocknenden Effekt. Also genau die richtigen Voraussetzungen für ein Kleidungsstück, das ich vor allem an kühleren Tagen zum Joggen oder am Gipfel zum schnellen Überziehen trage.

Für Gipfelstürmer

Beim Bergsport geht einfach nichts über bequeme und flexible Bekleidung. Meine Hosen müssen einiges mitmachen – vom Waldspaziergang mit dem Hund bis zum Gipfelsturm mit leichter Kletterei. Oder einfach am Abend am Lagerfeuer sitzen und dem Knistern der Flammen lauschen. Dann schützt eine lange Hose vor den lästigen Mückenstichen. Die Wanderhose Cassy macht auf jeden Fall bei allen Aktivitäten eine super Figur und in den seitlichen Reissverschlusstaschen ist Platz für Hundeleckereien. So ein Glück!

Für Wind und Wetter

Auch im Sommer kann es in den Bergen schnell mal abkühlen. Neben einer Regenjacke gehört darum eine Softshelljacke zu meiner Grundausrüstung. Die Clifta von McKINLEY schützt mich, dank einer Wassersäule bis 5 000 mm bei leichten Regenfällen und vor allem vorm Wind am Gipfel. Übrigens: die Jacke lässt sich gut abwaschen, darum ist auch die helle Farbe für Schmutzfinken wie mich kein Problem.

Für farbenfrohe Tage

Ich mags bunt. Und ich mag die schönen Blau- und Grüntöne aus der aktuellen McKinley-Reihe besonders gerne. Mit dem Kimo T-Shirt kann ich ohne weiteres nicht nur in die Berge, sondern auch in meinem Lieblingscafé sitzen und die nächste Tour planen – hergestellt aus funktionellem Baumwollgewebe und Dry Plus Eco-Behandlung (damit es schnell wieder trocknet), macht das Shirt nämlich auch im Alltag eine super Figur.

Für Backpacker

Und wohin nun mit der ganzen Ausrüstung? Für kürzere Touren reicht natürlich ein Tagesrucksack. Muss es mal mehr Gepäck sein, zum Beispiel auf einer Fernwanderung oder zum Zelten, dann entscheide ich mich gerne für den farblich abgestimmten Make CT 50W+10 Vario Trekking-Rucksack. An jeder Seite gibts eine grosse Seitentasche und an der rechten Hüfte ein zusätzliches Reissverschlusstäschechen für den Wanderpass oder ein bisschen Bargeld. Der Rucksack lässt sich im Liegen wie eine Reisetasche öffnen – das ist perfekt, um Ordnung zu halten!

Zurück

Artikel teilen: · · ·